Am letzten Augustwochenende waren Ranger und Rover der "Falken" zum zweiten Mal unterwegs in den Alpen. Bereits im vergangenen Jahr nutzten die GruppenleiterInnen die Auszeit im Hochgebirge um vergangene Pfadi-Aktionen zu reflektieren und ohne Ablenkungen die kommenden Events zu planen.

Dieses Mal ging es ins Kaisergebirge (Tirol), einer Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Mit Zwischenstopps in verschiedenen Hütten und leichtem Gepäck wanderten die Pfadfinder hinauf bis auf 1600 Meter. Auch wenn das Wetter nicht so gut mitspielte wie im vergangenen Jahr, war es wieder eine wunderschöne Tour mit beeindruckender Landschaft und produktiven und motivierenden Ideen für das restliche Pfadfinderjahr 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.